Zeitachse

Vergangenheit

Wussten Sie eigentlich, dass...

...es im Jahr 1911 in Deizisau allein 7 Wirtshäuser bei einer Bevölkerungszahl von 1400 Einwohnern gab? Von der Kirche sehr kritisch gesehen: der Pfarrer merkte an, dass diese sonntagabends mit Männern und der ledigen Jugend vollbesetzt waren.

 

...im 19. Jahrhundert die Eltern für ihre Kinder, die nicht in die Schule gingen, Strafe zahlen mussten? 1851/52 sind 17 Schülerinnen und Schüler aufgelistet, die zwischen ein- und fünfmal dem Unterricht fernblieben und die Strafe hierfür mit 2 bis 10 Kreuzern angesetzt war.

 

... für die Installation eines Telefonanschlusses Anfang des 20. Jahrhunderts die Wartezeit ein Jahr betrug? Im Juli 1904 stimmte Deizisau zu, im „Schultheißenamt“ einen Telefonanschluss für 50 Mark Jahresgebühr einzurichten, im Juli 1905 wurde dieser dann in Betrieb genommen,

die Jahresgebühr war inzwischen auf 60 Mark gestiegen, eine einmalige Einrichtungsgebühr von 350 Mark kam hinzu.

 

Quelle: Deizisau. Geschichte einer Gemeinde am Neckar. Herausgeber: Manfred Waßner, Media Verlag, Kirchheim 2015.

Gegenwart

Fotos oder Bekenntnisse der Gegenwart

 

Sie wollen ein Foto der Gegenwart dem der Vergangenheit gegenüberstellen, um in der Zukunft darauf zurück zu blicken?

Oder Sie wollen einen Text verfassen oder ein Zitat abgeben, warum Sie gerne in Deizisau leben?

 

Gerne - wir freuen uns über Ihre aktive Beteiligung, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Zukunft

Mal- und Schreibwettbewerb der Bücherei Deizisau

 

Wie wird Deizisau aussehen, wenn unsere Urenkel das 800-jährige Gemeindejubiläum feiern werden? Alle Kinder sind eingeladen, ihr Bild der Zukunft zu malen oder an einem Schreibwettbewerb der Bücherei Deizisau teilzunehmen.

 

Die Geschichte unserer Gemeinde geht weiter...